Waschwasserhygiene

Im täglichen Waschgeschäft lauern viele Bakterien auf Ihre Kunden und Mitarbeiter. Um dessen Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten ist es wichtig an einem professionellen Waschwasserhygienekonzept zu arbeiten. 

Als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite helfen wir Ihnen, mit unsere Tegee Hygienefluid® Produktreiheunseren qualifizierten Anwendungstechnikern, für ein bakteriensicheres Autowaschen zu sorgen. Damit wird nicht nur das Risiko einer Infektion für den Betreiber sondern auch für alle Benutzer der Waschanlagen minimiert.

Das Problem - Legionellen & Pseudomonaden

Legionellen & Pseudomonaden sind stäbchenförmige Bakterien und potenziell krankheitserregend für den Menschen. Das einatmen von bakterienhaltigem Wasser als Bioaerosol ( z.B. Sprühnebel von SB Waschanlagen und/oder Bürstenwaschanlage) kann zur Infektion führen.

Die optimalen Lebensbedingungen für Legionellen sind Wasserstrecken bzw. kreisläufe mit langer Verweilzeit und einem Temperaturbereich von 25° C bis 50°C (z.B. Frostschutzkreislauf SB Anlage). Da in letzter Zeit vermehrt behördlich bekannte Fälle gemeldet wurden, war es wichtig eine Norm ins Lebens zu rufen, die die Grenzwerte von Legionellen und Pseudomonaden bestimmt. 

Mit Eintreten der österreichischen Ö-Norm B 5022 „Anforderungen an die mikrobiologische Wasserqualität in aerosolbildenden Waschsystemen“ haben sich neue Rahmenbedingungen für das Autowaschgeschäft gebildet. Die neue Verordnung regelt das Thema Krankheitserreger in Autowaschanlagen & bestimmt die maximal zulässige Keimanzahl im Waschwasser (Legionellen und Pseudomonaden).

Die Lösung - Tegee Hygienefluid®

Impressum Datenschutz